Main Page

map.png

Die Tripuri

Die Tripuri sind drei mächtige Städte, die den Großteil der Bisalpur Seen und der angrenzenden Gebiete unter sich aufteilen. Obwohl die Städte in größerem Abstand voneinander sind, so gibt es doch häufigen Grenzdisputen und eine langen Geschichte von Kriegen.

Ein wichtiger Grund dafür ist die Tatsache, dass hochwertiges Land durch die großen Wassermassen sehr begrenzt ist. Zusätzlich dazu sind alle drei Tripuri sehr stolz und stets daran bemüht, sich gegenüber den anderen durchzusetzen.

Trotz ihrer Rivalität werden die Tripuri durch ihre deutlich verwandten Kulturen und Religionen geeint. In der Vergangenheit kam es zu zwei Bündnissen, die Vorstöße des Realm beide Male erfolgreich abgewehrt haben.

- Marahatta, der besorgte Pfau
- Vestige, die mißmutige Tigerin
- Semowan, der trübsinnige Büffel

Andere Orte

- Seshawan Kloster
- Mushara-Senke
- Aabarwald

Die Bisalpur Seen

Die Bisalpur Seen sind eine Kette großer Seen, die teilweise durch enge Kanäle miteinander verbunden sind. An vielen Seiten von Bergketten umringt sind sie ein gut geschütztes Gebiet. Die wenigen Seiten, die nicht von schneebedeckten Gipfel begrenzt werden, führen entweder in schwüle Dschungel (im Norden), tiefe Sümpfe (im Westen) oder in die Wüste (im Süden).

Die Seen, die an die Inland Sea angeschlossen sind erfahren dadurch auch Ebbe und Flut. Diese Salzwasserseen sind sehr fischreich und oft mit tückischen Strömungen. Die Seen, die nicht mit dem Meer verbunden sind, sind dagegen Süßwasserseen. Diese sind zwar etwas weniger Fischreich, werden aber dafür zur Bewässerung von Feldern genutzt.

Die Bisalpur Seen sind mit der Inland Sea durch den Karaghan Kanal verbunden. Dieser steht meistens unter der Kontrolle von Khirighast und damit dem Realm. Eine kleine Garrision und eine dazugehörige Stadt bietet einen ersten Anlaufpunkt für den Schiffsverkehr und kassieren dafür ihre Zölle. Dieses Muster wiederholt sich mehr oder weniger an jedem weiteren Kanal oder Engpass. Gerade an den Durchflüssen in Bergnähe kommt es immer wieder zu Zwischenfällen, durch plündernde Hügelstämme.

Zusätzlich ist es auch möglich zwischen den Salz- und den Süßwasserseen mit einem Schiff zu wechseln. An bestimmten Stellen gibt es unterschiedlichste Vorrichtungen, von Kränen über komplizierte Schleusen.

Klima

Durch die Lage ist das Klima große Teile des Jahres gemäßigt. Die heißen Winde des Südens werden durch die Seen gekühlt, während die Feuchten Winde des Ostens sich oft an den Summer Mountains abregnen. Lediglich im Herbst kippt das Wetter, wenn der Monsoon von Osten über die Seen zieht und das Land mehrere Wochen überschattet.

Dort verkehrende Schiffe

- Bitter Ice

Main Page

Seven Pillars of Wisdom sadmonk84